Über mich

Name:            Anika Kleinke

                       Schauspielerin

Wohnort:        Berlin

 

E-Mail:           anika.kleinke@gmx.de

Agentur :        ZAV

 

Jahrgang:                  1983          

Größe:                       175                     

Haarfarbe:                 dunkelblond

Augenfarbe:              braun

Sprachen:                  Englisch

Dialekte:                    berlinerisch, sächsisch

Stimmlage:                Sopran

Sport:                        Yoga, Paddeln, Akrobatik,

                                  Reiten,

                                  Bühnenfechten

Sonstiges:                 Maskenspiel, Pantomime

 

Wohnmöglichkeiten: Berlin, Hamburg, Köln, München



Ich bin gebürtige Berlinerin und habe mit 9 Jahren angefangen in der freien Kinder- und Jugend-Kabarettgruppe "Die Distelchen" Theater zu spielen und bin 10 Jahre bis zum Abitur dabei geblieben.
Es folgten Ausbildung und Abschluss an der Berliner Schule für Schauspiel.
Von 2007 bis 2009 war ich Ensemblemitglied am Landestheater

Neustrelitz/ Neubrandenburg.

Danach spielte ich beim Theater Marameo und bei der Pyrmonter Theater Companie.

Zeitweise unterstützte ich die Leitung der Theater AG des Gymnasiums Carolinum und lasse mich immer wieder gern auf Kurzfilme wie z.B mit dem Kunsthaus Neustrelitz ein. Anfang 2013 dürfte ich neue Erfahrungen im Format der Daily-Soap bei GZSZ sammeln. 

Ende 2013 habe ich spontan einen Kurzfilm mit einem jungen engagierten Team gedreht. Heraus kam in kurzer Zeit die wunderbare Geschichte "Noelle- Ein Weihnachtsgeschenk".

Aber nicht nur das Theater und der Film formen meine Vita, sondern auch das Hörspiel hat eine neue Ambition mit Freude und großem Interesse geweckt.

Ferner unterhalte ich seit 2010 regelmäßig das Publikum bei Krimimobil.

Ein Besuch lohnt sich!

Als Gabriella war ich bei "Wie im Himmel" am Landestheater Neustrelitz zu sehen und im Sommer ging es in die ´Alte Nordhäuser Traditionsbrennerei´, wo wir "Shakespears gesammelte Werke (leich gekürzt)" zum Besten gegeben haben.

Seit 2016 bin ich nun am Landestheater in verschiedensten Stücken und Rollen zu erleben. Besonderen Spaß hatte ich hierbei als 13. Fee in Dornröschen.